Der Unterschied von Permanent Make Up oder Microblading / Nanoblading Augenbrauen


13 Jul



Wie unterscheiden sich Augenbrauen die mit Microblading oder Permanent Make up gemacht wurden?


Oft fragen mich meine Kundinnen, inwiefern sich Permanent Make-Up vom Microblading unterscheidet. Während dem Beratungsgespräch zeigen mir viele meiner Kundinnen Fotos von ihren Traumaugenbrauen und wollen wissen, welche Methode angewendet wurde.

Werfen wir doch einen genaueren Blick darauf. Bei der Pigmentierung wird Pigment in die oberste Hautschicht mithilfe einer Nadel eingearbeitet. Demnach sind beide Methoden - das klassische Permanent Make-Up, sowie Microblading - der Pigmentierung zuzuordnen. Das klassische Permanent Make-Up wird mit einem eigens dafür angefertigtem Gerät und ausgewählter Nadeln durchgeführt. Das Permanent Make-Up Gerät gleicht in seiner Anwendungsweise einer Tätowiermaschine. Gleichzeitig unterscheiden sich beide Geräte, jedoch sehr voneinander: Zu den größten Unterschieden zählen die Stärke des Stiches und die Arbeitsdauer. Eine talentierte Lingeristin ist in der Lage mit einem Permanent Make-Up Gerät eine schöne Pigmentierung durchzuführen und dadurch die natürlichen Gesichtszüge der Kundinnen zu unterstreichen. Beim klassischen Permanent Make-Up können folgende Methoden angewendet werden: Puderbrows, Ombre, Shade Effekt und Shadow. Das Endergebnis ähnelt leicht geschminkten Augenbrauen. Pigmentierungen, die mit einem Pigmentiergerät durchgeführt wurden, empfehle ich alle 1,5 bis zu 2 Jahre aufzufrischen.

Die maschinelle Methode kann an jedem Hauttyp angewendet werden, sogar bei Frauen mit trockener, öliger bis zu sehr öliger Haut können wunderschöne Effekte erzielt werden. Das Gerät ist auch für reife Haut empfehlenswert, die besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht benötigt. Das klassische Permanent Make-Up bietet eine große Auswahlmöglichkeit an Farben, in Bezug auf den Hautton, Sättigung und Nuance.

Mit diesem Gerät können Augenbrauen, sowie Lider und Lippen pigmentiert werden.


Microblading ist eine manuelle Methode. Bei dieser Methode werden, mittels spezieller Nadeln ("Blades") und Pigment, einzelne Haarlinien gezeichnet. Die Lingeristin sticht feine Linien in die Haut, die wie natürliche Härchen ausschauen, und füllt jede gestochene Linie anschließend mit Pigmentfarbe. Microblading und Nanoblading unterscheiden sich durch die Blade-Arten voneinander. Die Expertin nutzt bei der zweiten Methode feinere Blades.

Microblading ist eine sehr schwierige Methode, für die sehr viel Erfahrung benötigt wird. Es ist leichter einen Fehler beim Microblading als beim klassischen Permant Make-Up mit dem Pigmentiergerät zu machen. Deshalb ist es wichtig bei der Wahl eines Studios auf folgendes zu achten: die Fotos der Endergebnisse und die Erfahrung der Person, die die Behandlung durchführt. Microblading eignet sich am besten für Personen mit trockener oder normaler Haut. Bei öliger oder poröser Haut verlieren die gezeichneten Härchen ihre Form und wirken verschwommen. Das bedeutet, dass die Härchen viel dickerer, unklarer ausfallen oder zur Gänze verschwinden. Eine gut durchgeführte Microblading-Behandlung sollte alle 6 bis 12 Monate aufgefrischt werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass bei dieser Methode die Farbe nicht zu lang halten darf, denn sonst würde es bedeuten, dass das Pigment zu tief eingearbeitet wurde. Neben dem Microblading kann auch eine Shadow-Technik angewendet werden. Die Microblading-Methode ist für Augenbrauen am besten geeignet.

Im Vergleich zur maschinellen Methoden stehen hier nicht so viele Farben zur Verfügung. Die Farben sind auf den Hauttyp der Kundinnen begrenzt.


Eine professionelle Lingeristin beratet Kundinnen bei der Wahl der Methode, dabei achtet sie auf den Hauttyp, Alter, die natürliche Form der Augenbrauen und andere Aspekte, wie zum Beispiel darauf welche Arzneimittel eingenommen werden.

Ich betone nochmals, dass man sich bei der Wahl eines Studios mit der Arbeit und angewandten Technik der Expertin auseinandersetzen sollte. Verlangen Sie nach Fotos von schon verheilten Augenbrauen, denn diese spiegeln das Endergebnis wider. Eine gut durchgeführte Pigmentierung, unabhängig von der angewandten Methode, unterstreicht die natürliche Schönheit und betont Gesichtszüge.

Mehr Infos gibts auf meiner Webseite:


 www.aleksandra.at 


In einer Woche folgt der nächste Artikel zum Thema Permanent Make-Up.


Falls dir mein Text gefallen hat, drücke "Gefällt mir".